GROSSER FLUSSPFERD-UMZUG

120 Jahre lang lebten Flusspferde im Kölner Zoo in einem kleinen, beschaulichen Gehege im alten Elefantenhaus mit nur einem kleinen Wasserbecken.
Im Jahr 2010 war es dann soweit, unsere vier Flusspferde
Albert, Jenny, Afro-Aurora und Kavango sollten in ihr neues Domizil, den Hippodom, umziehen. Die tonnenschweren Tiere waren Monate lang von ihren Pflegern darauf trainiert worden, freiwillig in die großen
Transportkisten zu gehen.
An einem sonnigen Vormittag im April schleppte dann ein riesiger Kran die beladenen Transportkisten aus dem alten Gebäude, die dann mit Hilfe eines Tiefladers in den neuen Hippodom gebracht wurden. Dort betraten die Dickhäuter erst zögerlich, dann aber umso begeisterter ihr neues Zuhause mit dem riesigen Swimmingpool.
Denn der Hippodom bietet den Flusspferden ein riesiges Wasserbecken, in das man als Besucher durch eine große Scheibe reinsehen kann. So kann man z.B. auch beobachten, dass die dicken Kolosse gar nicht schwimmen, sondern sich vom Boden abstoßen und dann elegant durch das Wasser gleiten lassen.




Mit freundlicher Unterstützung: Bild und Text – Ruth Dieckmann | Zoopädagogin – Kölner Zoo
zurück zur Kinderseite >